Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Haushaltsplanentwurf 2018 eingebracht - Bürgermeister beklagt zu wenig Spielräume für Investitionen und Schuldenabbau!


Zur Königsdisziplin des Bürgermeisters oder der Bürgermeisterin einer jeden Kommune gehört es den jährlichen Etat in die Stadtverordnetenversammlung einzubringen, und damit die öffentlichen Beratungen darüber in Gang zu setzen.

Amöneburgs Bürgermeister Michael Plettenberg tat dies bereits zum dreizehnten Mal in Folge in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Amöneburg, die am Montag den 13. November im Pfarrheim St. Bonifatius stattfand.

Dabei gab er einen Überblick über die allgemeinen und die konkreten Rahmenbedingungen für die Stadt. Neben vielen positiven Meldungen ließ er sich nicht nehmen auf struktuelle Probleme hinzuweisen. Ein großes Manko sieht er darin, dass die hessischen Kommunen und auch die Stadt Amöneburg trotz sehr sparsamer Haushaltspolitik zu geringe Spielräume für dringende Investitionen in die öffentliche Infrastruktur habe.
Dabei gehe es vor allem um die Bereiche Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und die kommunalen Straßen, wo ein Investitionsrückstau zu entstehen drohe.

Trotz positiver Zahln beim Jahresergebnis, der Liquidität, dem Eigenkapital und den Schulden apellierte er insbesondere an den Kreistag des Landkreis Marburg-Biedenkopf die Kommunen durch eine betragsmäßig und nicht nur prozentuale Senkung der Kreisumlage die Kommunen hier zu unterstützen.

Nachstehend können Sie die komplette Haushaltsrede als PDF-Dokument herunterladen. Daneben wird auch der sehr interessante sog. "Haushaltsvorbericht" mit vielen Grafiken und Tabellen zum Download zur Verfügung gestellt.






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de