Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Investitionen in Fahrradwege haben hohen Stellenwert - Kooperation mit dem Wasser- und Bodenverband ist angelaufen



Das Wegesystem in der herrlichen Landschaft dient nicht nur der Erschließung der landwirtschaftlichen Grundstücke, sondern ist auc Freizeitgelände für Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste, die Natur und Landschaft hautnah erleben wollen.
Neben den überörtlichen Radwegen wie dem R6 und dem Lange Hessen-Radweg gibt es eine Reihe von wichtigen ortsteilverbindenden Radwegen, die mangels straßenbegleitenden Wegen auch für den Alltagsverkehr mit dem Fahrrad an Wichtigkeit zunehmen.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Amöneburg hat seit Jahren druch Beschlüsse und druch die Bereitstellung von Haushaltsmitteln betont, dass Ihr der Lückenschluss und die gute Unterhaltung von Radwegen sehr am Herzen liegen.

Ein Problem ist, dass landwirtschaftlicher Wegebau und die Beschaffung von Fahrradwegen nicht immer miteinander kompatibel sind.

Ab diesem Jahr pflegt im Bereich der Fahrradwegeunterghaltung eine enge Partnerschaft mit dem wasser- und Bodenverband Ohm-Mitte. Diesem Gewässerunterhaltungsverband gehört neben der Stadt Amöneburg auch die Stadt Kirchhain an. Neben der reinen Verbandsarbeit erledigt der Verband, der über einen Multifunktionsschlepper sowie einen großen Bagger und einen Verbandsarbeiter verfügt auch Auftragsarbeiten für die beiden Mitgliedskommune.

In diesem Jahr hat der Verband ein neues und modernes Verdichtungsgerät im Wert von etwa 30.000 Euro angeschafft, dass in Verbindung mit dem Mulitfunktionsschlepper hervorragend zur Radwegeunterhaltung eingesetzt werden kann.

Einer der ersten Einsatzfelder war das Radwegenetz der Stadt Amöneburg. Dort verbrachte Verbandsarbeiter Erhard Wieber im Juni rund eine Woche mit seinen Maschinen. Dabei wurden unter anderem folgende Radwegeverbindungen in den Fokus genommen:
  • Rüdigheim in Richtung Mardorf (siehe Foto)
  • Rüdigheim Richtung Amöneburg
  • Ziegelhütte Richtung Kirchhain (R6)
  • Kleiner Roßdorfer Weg (Lange-Hessen-Radweg zwischen Roßdorf und Mardorf)
Dabei wurden viele Tonnen an Material eingebaut, so dass ein Gesamtauftragswert von etwa 10.000 € zusammen gekommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. De Stadt Amöneburg plant in Zukunft über diese Kooperation zwei Mal jährlich solche Unterhaltungsdurchgänge. Dabei soll der erste Durchgang ab 2018 bereits ca. im April erfolgen. Auf Grund anderweitiger Verpflichtungen des Verbandes konnten die Arbeiten in diesem Jahr leider erst sehr spät erledigt werden.





Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de