Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

JUGENDFörderung der Stadt Amöneburg im Moviepark



Feuerprobe für unsere neuen Gesichter in der Betreuerriege: Vanessa Daube für Mardorf und Nikolas Dippell für Erfurtshausen. Wir können nur sagen, dass wir froh sind euch im Boot zu haben, die Feuerprobe habt ihr definitiv bestanden. Aber wer hätte etwas anderes gedacht, nach einigen Jahren Übung bei den Ferienspielen?

Am Samstag den 16.09.17 ging es für 26 Kinder und 7 Betreuer auf in den von vielen Kindern langersehnten Moviepark Deutschland. Treffpunkt war schon ganz früh morgens um 6:30 Uhr, damit wir auch pünktlich zur Öffnung der Tore um 10:00 Uhr parat stehen konnten. Wir waren pünktlich wie die Maurer, genau wie geplant am Zielort. Dort angekommen gab es für die Kinder kein Halten mehr, nach kurzen Absprachen wo und wann wir uns denn wieder zur Abfahrt treffen, ging es für die Kinder und Jugendlichen in 3er Gruppen endlich los um den Park unsicher zu machen.

Wie erwartet wurde sich für die erste vermeidlich schlimmste Achterbahn angestellt. Sehr geduldige Kinder und Betreuer sollen ja geschlagene Stunden mit Anstehen verbracht haben um dann festzustellen, dass es sich nicht um jene super schlimme Achterbahn handelte. Die Enttäuschung war nach der "wilden" 4D Vorstellung mit Dinosauriern und herabfallenden Gesteinsbrocken in den Gesichtern zu sehen. Aber man lernt ja bekanntlich aus seinen Fehlern, für zukünftige "Anstehzeiten" (#Zeitfresser) schaute man nun immer höchst genau für was man sich denn eigentlich anstellte.

Die Kinder und Jugendliche machten Bekanntschaft mit vielen verschiedenen Figuren aus Film und Fernsehen und konnten sogar einige Fotos mit ihnen abstauben. Einige ganz mutige sollen sogar mit dem Freefalltower gefahren sein und kamen danach mit farblosen Gesichtern wieder unten an um zu dem Entschluss zu kommen, dass man vorher besser nichts gegessen hätte.

Um 16:30 Uhr trafen wir uns schließlich um ein letztes Gruppenfoto zu machen und zu schauen ob nicht doch der ein oder andere vom Hauseigenen T-Rex gefressen wurde.

Pünktlich um 17:00 Uhr fuhren wir auf die Autobahn Richtung Heimat. Um Punkt 20:00 Uhr erreichten wir die Bushaltestelle in Rüdigheim wo uns die Eltern schon sehnlichst erwarteten. Um den spannenden Erzählungen der Kinder zu lauschen, okay ... die meisten Eltern die gefragt haben... "Uuuund wie wars?" Bekamen erstmal ein "War voll gut!" zurück, jedoch nach einigen Nachfragen sprudelten Ereignisse nur so aus den Kids heraus.
Alles in allem war es ein super Erlebnis für alle Beteiligten, jeder ist auf seine Kosten gekommen und hatte seinen Spaß.

Ein besonderer Dank gilt natürlich nochmal Lucia Kliem aus Amöneburg und Moritz Nau aus Roßdorf, welche beide ehrenamtlich als Betreuer mitgefahren sind. Danke, ohne eure wertvoll investierte Zeit wäre das nicht möglich gewesen.

Eurer Jugendförderungsteam

Alena Sennhenn, Frederike Schlote, Valentina Daube, Vanessa Daube und Nikolas Dippell

jugendfoerderung@amoeneburg.de






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de