Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Museum Amöneburg


Außenansicht des MuseumsMuseum Amöneburg

Museum Amöneburg macht Winterpause Das Museum Amöneburg mit Naturschutz-Informationszentrum macht Winterpause und ist daher für den allgemeinen Besuchsverkehr geschlossen und öffnet wieder im Frühjahr 2018. Für sonstige Fragen etc. steht die Museumsleitung, Frau Antje Pöschl, Tel. 06422/850384, E-Mail antje.poeschl@web.de, zur Verfügung. Öffnungszeiten des Museums (ab 15. April):
Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat von 14 - 18 Uhr
Mo - Do: 8.30 - 12.00 u. 14.00 - 15.00 Uhr (über die Stadtverwaltung)
Donnerstag auch von 15.00 - 18.30 Uhr (über die Stadtverwaltung)
Fr.: 8.30 - 12.00 Uhr (über die Stadtverwaltung)

Das Museum der Stadt Amöneburg befindet sich im "Alten Brauhaus" direkt hinter dem Rathaus. Im Dachgeschoss ist das Naturschutz-Informations-Zentrum Amöneburg (NIZA) untergebracht.

Im Eingansgbereich wird derzeit die Agrargeschichte des Amönbeurger Umlandes dargestellt. Zugleich kann diese Fläche für Sonderausstellungen  genutzt werden.


Im ersten Stock wird die bewegte Geschichte der Amöneburg, des Amöneburger Beckens und angrenzender Gebiete anhand zahlreicher Funde verdeutlicht. Es wird ein weiter Bogen von der Altsteinzeit bis in die Neuzeit gespannt - vom Faustkeil, über die Welt der Kelten und die Amöneburger Burganlagen bis hin zur Schlacht an der Brücker Mühle. Aufgrund der exponierten Lage wurde der strategisch günstig gelegene Berg zu allen Zeiten von Menschen heimgesucht und bereits in keltischer Zeit zu einer befestigten Stadt ausgebaut. Auch das sehr fruchtbare Umland ist seit der Steinzeit besiedelt und wurde zu allen Zeiten landwirtschaftlich genutzt.

Steinbeile, Urnen, Modelle zur keltischen Stadtbefestigung und sogar römische Funde stellen nur eine kleine Auswahl der ausgestellten Exponate dar.

Die Besucher können darüber hinaus an einer steinzeitlichen Bohrmaschine Hand anlegen oder sich am Mahlen von Mehl versuchen.




Für viele Besucher ein Blickfang ist schließlich das Diorama, in welchem ein Ausschnitt aus der Schlacht an der Brücker Mühle (21. September 1762) zwischen der französischen Armee und den für Preußen kämpfenden alliierten Truppenteilen zu sehen ist.

Museumsleitung
Antje Pöschl M.A., 35287 Amöneburg, Tel.: 06422-850384
E-Mail: antje.poeschl@web.de

Führungen - Vorträge - Exkursionen
Ansprechpartner:
Martin Kewald, 35287 Amöneburg, Tel. 06422/1883
E-Mail:
m.kewald-stapf@gmx.de
Diethelm Reinmüller, 35287 Amöneburg, Tel. 06422/2174;
E-Mail: d.reinmueller@online.de

Weitere Informationen über die Stadtverwaltung unter Tel. 06422/9295 - 11 oder die Ansprechpartner

 







Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de