Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Neu gestalteter ALDI-Markt öffnet seine Türen für Kundschaft aus der Region


Bild: Der ALDI-Markt in Mardorf kurz nach der Wiedereröffnung am 18.02.2016
Mit etwa drei Monaten Verzögerung konnte der erweiterte und neu gestaltete Mardorfer ALDI-Markt am Donnertag den 18. Februar 2016 seine Wiedereröffnung feiern. Nach Fertigstellung der Baumaßnahme druch den Eigentümer war der Markt knapp zwei Wochen geschlossen, da der ALDI-Konzern die Ladeneinrichtungen nach etwa zehn Jahren vollständig erneuert hatte.
Eine Gelegenheit für Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg und Mardorfs Ortsvorsteher Heinrich Benner, Vertretern von ALDI und dem Eigentümer eine Besichtigung zu machen.

Der Laden gestaltet sich nunmehr viel großzügiger, freundlicher und moderner: die Gänge sind breiter und die Regale niedriger. Das ist nicht nur ein Vorteil für die Kunden, die leichter an die übersichtlicher dargestellten waren herankommen, sondern auch für das Mitarbeiterteam.

Geht man durch den Markt kann am Fußboden den Übergang vom alten Markt zum Erweiterungsbau sehen, da die Fliesen eine etwas andere Farbcharge haben.


Bild: Die Füge im Boden verrät wo im Gebäude der Neubau beginnt
Ein immens großer Vorteil für ADLI ist, dass die Lagerhaltung nunmehr deutlich verbessert ist. So wurden nicht nur sämtliche Kühltruhen erneuert, sondern es kamen auch zusätzliche dazu. Dadurch muss nicht so oft angeliefert werden und die Produkte sind konstanter für die Kundschaft verfügbar.

ALDI betont dabei, dass das Produktsortiment gleich geblieben ist. Dies schon deshalb weil ALDI in allen Märkten das identische Produktsortiment anbiete. Die im Rahmen der Planung von dritter Seite geäußerte Befürchtung ALDI wolle durch die Erweiterung das Sortiment erweitern, stellt sich nun ein weiteres Mal als völlige Fehleinschätzung heraus.


Bild, von links: Eigentümer Michael Grebe, Ortsvorsteher Heinrich Benner und Architekt Stefan Rover bei der Besichtigung des Lagers
Letztlich wird klar, dass die durchgeführte Maßnahme den Markt attraktiver gemacht hat, und damit genau das Ziel erreicht hat, das von Anfang geplant war, nämlich diesen Marktstandort zu sichern und zukunftsfähig zu machen. Der Markt war im Sommer 2006 eröffnet worden. Mit der Baumaßnahme vereinbarte ALDI als Mieter nun mit dem Eigentümer eine Verlängerung des Mietvertrags.
Durch die Klagen der Stadt Homberg/Ohm hat sich die Baumaßnahme um ziemlich genau drei Monate verzögert. Die Stadt Homberg/Ohm hatte auf allen rechtlich möglichen Ebenen das Projekt beklagt und eben auf diesen Ebenen verloren. Sie muss für die durchgeführten Rechtstreitigkeiten nun alle Kosten tragen.

Schwerer wiegt jedoch der Schaden des Investors, der diesen auf mindestens 50.000 Euro beziffert. Eigentümer Michael Grebe hat einen Rechtsanwalt damit beauftragt entsprechende Regressansprüche zu prüfen.

Am Tag der Wiedereröffnung überwiegt bei allen Beteiligten jedoch die Freude. Dabei wird darauf hingewiesen, dass einige
Erschließungsmaßnahmen im Außenbereich noch ausstehen. So werden in Kürze noch zwei Straßenleuchten montiert, die den Zugang für Fußgänger verbessern. Weiterhin entsteht auf dem Gelände des Marktes auf Wunsch des Amöneburger Seniorenbeirats ein kleiner Platz mit Seitzgelegenheiten.

Viel Spaß beim Einkaufen im neuen ALDI-Markt!






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung