Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Die Stadt Amöneburg bereichert auch zukünftig das "Marburger Land"


Die Stadtverordneten der Stadt Amöneburg haben in ihrer letzten Sitzung einstimmig beschlossen auch in der nächsten Förderperiode dem "Marburger Land" angehören zu wollen.

Die Stadt Amöneburg bildet mit den Gemeinden Weimar/Lahn, Fronhausen, Ebsdorfergrund und der Universitätsstadt Marburg (für deren 15 Außenstadtteile) die Region Marburger Land (Infos unter: www.marburger-land.de). Die Region ist seinerzeit zur Förderperiode 2007 - 2013 entstanden. Grundlage war ein Regionalentwicklungskonzept, dass vom Land Hessen anerkannt wurde. Die Kommunalparlamente hatten es seinerzeit gebilligt.

Das sog. "REK" war durch einen bürgerschaftlich organisierten Prozess entwickelt worden. Dabei ging es neben dem Abfluss der Fördermittel von ca. 1,7 Millionen € pro hessischer Region für die abgelaufene Förderperiode zzgl. der Förderung im Bereich EEG-Anlagen auch darum in vielen Politikfeldern, gerade im ländlichen Raum stärker regional als nur kommunal zu denken. Dazu war es wichtig ein "Regionales Bewusstsein" in der Bevölkerung auszubilden und zu schärfen. Die seinerzeitigen Partner bildeten mit Ihrem Gebiet noch nicht vollständig das ab, was man historisch/landläufig unter 'Marburger Land' versteht.
Deshalb wird es als sinnvoll angesehen, dass sich das Marburger Land als Förderregion erweitert. Auf Grund der Vorgabe dass die Regionen zukünftig mindestens 50.000 Einwohner haben müssen, besteht dafür auch ein objektives Bedürfnis dazu. Vor diesem Hintergrund hat die Region Marburger Land entsprechende Sondierungsgespräche geführt. Danach sind die Kommunen Stadtallendorf, Neustadt und Lohra beitrittsbereit.

Die Stadt Amöneburg und ihre Bürger und Betriebe haben in der vergangenen Förderperiode gut von der Leader-Region profitiert. Vor allem mehrere Existenzgründer konnten mit zum Teil hohen Investitionskostenzuschüssen gefördert werden. Auch die Biogasanlagen und Nahwärmenetze werden über die Region Marburger Land gefördert. Das wird in der neuen Förderperiode jedoch nicht mehr der Fall sein. Dafür sollen zukünftig durch das Regionalmanagement neben Leader-Mitteln auch die anderen Europäischen Förderinstrumente ESF und EFRE durch die Regionen genutzt werden, denn es ist Ziel möglichst viele Europäische Förderinstrumente zu bündeln und in den Regionen/Förderregionen zu verorten.

Die Stadt Amöneburg hat in der letzten Förderperiode indes leider nur ein einziges kommunales Projekt durchgeführt. Dies war die Viehwaage in Mardorf. Weitere im REK angelegte Projekte konnten auf Grund der Wirtschaftskrise und der schlechten kommunalen Finanzlage in dieser Zeit wegen der daraus fehlenden Komplementärmittel im - Stichwort: Freiwillige Ausgabenbereich - (noch) nicht umgesetzt werden.

In einer Überarbeitung des REK, für das auch im Haushalt der Stadt Amöneburg in 2014 Finanzmittel zur Verfügung stehen, sollen nach einer Evaluation die Handlungsfelder und Leitprojekte nachjustiert werden für die Förderregion bis zum Jahre 2020.
Nach aktuellem Stand stehen allen Regionen in Hessen durchschnittlich (Staffelung nach Einwohnerzahl) etwa 2.000.000 € an Fördermitteln zur Verfügung.

Gebietsmäßig gibt es für die Stadt Amöneburg keine echte Alternative. Die einzige andere Region an die sie angrenzt ist die Region Vogelsberg, die den kompletten dortigen Landkreis abdeckt. Dennoch wird der Vorschlag auch zukünftig der "Region Marburger Land" angehören zu wollen, nicht damit begründet. Es erscheint ganz generell sinnvoll auch zukünftig regionaler zu denken und zu handeln. Die LEADER-Förderung ist ein guter Ansatzpunkt für eine interkommunale Kooperation und für eine Vernetzung der Bürgerschaft.

Der eingeschlagene Weg sollte konsequent weiter gegangen werden. De alten und die neuen kommunalen Partner sind dafür die Richtigen.




Marburger Land

Die Stadt Amöneburg ist Mitglied der Region Marburger Land. Infos zur Förderung und Aktivitäten hier ...








Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung