Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Stadtverordnetenversammlung tagte erstmals im "neuen" Treffpunkt in Rüdigheim



Am Montag 14. November 2016 fand die erste Sitzung im zwei Jahre lang sanierten und umgebauten Rüdigheimer Bürgerhaus "Treffpunkt" statt. Hier konnten sich die Stadtverordneten aus allen Stadtteilen von dem tollen Eigenleistungsprojekt ein eigenes Bild machen, und das Haus inklusive Feuerwehrgerätehaus besichtigen. Zum Thema passte gut der Jahresbericht des Stadtbrandinspektors (siehe Bild).
Da der Stadtverordnetenvorsteher Dr. Stefan Heck in seiner Eigenschaft als Bundestagsabgeordneter kurzfristig nach Brüssel reisen musste übernahm seine erste Stellvertreterin Dr. Rita Hörl-Eberl die Sitzungsleitung.
Das wichtigste Thema auf der Tagesordnung war sicherlich der Haushaltsplan für das Jahr 2017, den Bürgermeister Michael Plettenberg bereits zum zwölften Mal in seiner Eigenschaft als Kämmerer einbrachte. Die Beratung im Haupt- und Finanzausschuss finden am 07. und 14.12.2016 statt, bevor der Haushaltsbeschluss am 19. Dezember 2016, also rechtzeitig vor Beginn des neuen Haushaltsjahres erfolgen soll.

Weiterhin wurde der Aufstellungsbeschluss für ein Baugebiet im Stadtteil Roßdorf gefasst. Am Ortseingang von Schröck kommend links sollen eine Gewerbefläche und ca. sieben Bauplätze entstehen, um dem in Roßdorf ansässigen Unternehmen Luzius und Kliem am Ort eine Umsiedlung mit Erweiterung zu ermöglichen.

Auch die Fraktionen hatten zur Sitzung Anträge vorgelegt. Ein Antrag der CDU-Fraktion zur digitalen Versendung von Sitzungsunterlagen wurde direkt beschlossen, zwei Anträge der SPD-Fraktion an die Ausschüsse verwiesen. Einmal geht es um die Stärkung der Strukturen rund um den Marktplatz, zum anderen um Maßnahmen, um Neubürger besser zu Informieren.

Der Ausschuss für Bauen und Tourismus wird den ersten der beiden Anträge in seiner regulären Sitzung am 06. Dezember 2016 im Feuerwehrgerätehaus in Mardorf beraten. Dort soll auch das Eigenleitungsprojekt der Freiwilligen Feuerwehr Mardorf, im Auftrag der Stadt anbaut, vorgestellt werden.

Der Ausschuss wird sich dann auch federführend mit weiteren interessanten Themen befassen. Bürgermeister Michael Plettenberg hat über den Magistrat mehrere politische Initiativen in den Geschäftsgang gebracht. Dabei geht es unter anderem um die Anlage eines Ruheforstes im Brücker Wald, eine neue Förderrichtlinie für die Altortslagen sowie die Initiative zur Finanzierung von Machbarkeitsstudien für eine Nahwärmeversorgung der Stadtteile Amöneburg, Rüdigheim und Roßdorf.

Zur ersten Sitzung im umgebauten Treffpunkt waren auch viele Zuschauer gekommen. Diese konnten gleich zu Beginn der Sitzung die Debatte über das Thema Windkraft anhören. Frau. Dr. Anette Schick aus Erfurtshausen hatte für die dortige Bürgerinitiative zum Thema Windkraft rund um die Mardorfer Kuppe im Rahmen der Bürgerfragestunde Fragen gestellt, die Bürgermeister Michael Plettenberg im Auftrag des Stadtverordnetenvorstehers umfassend beantwortete.
Auch zur nächsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung ist wieder eine Bürgerfragestunde vorgesehen, sofern zum Stichtag eine Woche zuvor entsprechende Fragen eingehen sollten.

Die Stadt Amöneburg freut sich über die Nutzung dieses Instruments der Bürgerbeteiligung. Eine solche Fragestunde für Jedermann gibt es Hessen fast nirgendwo anders.






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung