Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Traurigen Rekord gebrochen


Bei der Geschwindigkeitsüberwachung in der letzten Woche auf der Landesstraße zwischen Kirchhain und Homberg/Ohm hat ein Autofahrer auf der Höhe Amöneburg im 80er-Bereich den bisherigen Negativrekord gebrochen: 143 km/h. Einen solch hohen Wert hat die Stadt Amöneburg bisher noch nie gemessen.

Ein Autofahrer mit MR-Kennzeichen wird deshalb vorübergehend auf seine Fahrerlaubnis verzichten müssen!

Die Stadt Amöneburg überwacht mit einer eigens dazu ausgebildeten und befähigten Mitarbeiterin regelmäßig den fließenden Gefahr mittels Radarkamera. Sie hat sich keinem Ordnungsbehördenbezirk angeschlossen, sondern arbeitet seit Jahren sehr gut und kostengünstig mit einem Dienstleister zusammen, der die "Hardware" zur Verfügung stellt.

Auffällig ist, dass die regelmäßigen Messungen offensichtlich Wirkung zeugen, denn tendenziell gehen die Zahlen der festgestellten Geschwindigkeitsverstöße zurück.

Ziel ist es im Jahr 24 Messtage durchzuführen, also 2 pro Monat. Bis Juli 2016 sind bereits 12 Messtage durchgeführt worden.
Die Stadt Amöneburg besitzt eine Geschwindigkeitsmesstafel, die mobil einsetzbar ist. Sie blitzt zwar aber nicht, zeigt aber die gefahrene Geschwindigkeit an und sensibilisiert den Autofahrer jedoch für sein eigenes Verhalten. Wer Vorschläge hat wer die Tafel zum Einsatz kommen kann, kann sich gerne beim Ordnungsamt im Rathaus melden.






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung