Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Konstituierende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung und Wahl des Magistrats am 18.04.2016



Am Montag den 18. April 2016 fand die erste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung nach der Kommunalwahl, die sogenannte Konstituierung, statt. Nachdem die Amöneburger Wählergemeinschaft nicht mehr zur Wahl angetreten ist, sind die drei anderen Fraktionen nun wie folgt vertreten:

CDU = 11Sitze
SPD = 6 Sitze
FWG = 6 Sitze


Die wichtigsten Punkte dieser ersten Sitzung waren wohl die Wahl des Stadtverordnetenvorstehers und die Wahl des Magistrats.

Erneut und einstimmig zum Stadtverordnetenvorsteher wurde Herr Dr. Stefan Heck (CDU) gewählt. Diese Funktion begleitet der heimische Bundestagsabgeordnete seit 2011.

Dem Magistrat gehören neben dem Bürgermeister zahlenmäßig unverändert acht ehrenamtliche Stadträte an. Leider ist keine Frau von den Fraktionen in den Magistrat entsendet worden. Unser Bild zeigt von links Bürgermeister Michael Plettenberg und Stadtverordnetenvorsteher Dr. Stefan Heck bei der Ernennung und Vereidigung der Stadträte: Bernd Riehl (Erster Stadtrat, CDU), Ottmar Graf (CDU), Jochen Luzius (FWG), Peter Hörl (SPD), Peter Benner (FWG), Dirk Wieber (CDU), Bernhard Schick (CDU) und Tim Rothärmel (SPD). Neu in dieses Gremium gewählt wurden Ottmar Graf und Tim Rothärmel, wobei Ottmar Graff von 2006 bis 2011 schon einmal im Magistrat war. Ausgeschieden sind Elisabeth Orth (CDU) und Heinrich Neumann (SPD).
Die nächste Sitzung der Stadtverordneten, die zugleich die erste richtige Arbeitssitzung sein wird, findet am Montag den 23. Mai statt. Dann wird es auch wieder eine Bürgerfragestunde geben. Bürgerinnen und Bürger werden aufgerufen mindestens eine Woche vor der Sitzung ihre Fragen einzureichen, die dann in öffentlicher Sitzung beantwortet werden.

In die Stadtverordnetenversammlung wurden zehn neue Mitglieder gewählt und der Altersdurschnitt ist deutlich niedriger als zuvor. Der prominenteste und langjährigste Ausgeschiedene ist sicherlich Rudolf Rhiel, der auch Haupt. und Finanzausschussvorsitzender war. Rudolf Rhiel begann seine Laufbahn als Gemeindevertreter vor 48 Jahren in der Gemeindevertretung Roßdorf. Dem Roßdorfer Ortsbeirat blieb er erhalten.

In der sehr harmonischen Sitzung wurde ein wenig darüber geklagt, dass einige gewählte Stadtverordnete letztlich ihr Mandat nicht angenommen hatten, ohne jedoch dabei die teilweise unterschiedlichen Hintergründe zu beleuchten. So konnte der junge Roßdorfer Marius Maus sein Mandat gar nicht annehmen, da er mit anderen jungen Leuten das Jugendpflegekonzept der Stadt Amöneburg umsetzen will und dazu Beschäftigter der Stadt Amöneburg geworden ist. Die Wahlvorschriften in Hessen verbieten es bei der Gemeinde Beschäftigten gleichzeitig auch politische Ämter in der Gemeinde zu bekleiden.






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung