Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Stadt Amöneburg lässt alte Bleileitungen in Mardorf austauschen



Die Stadtverwaltung Amöneburg macht darauf aufmerksam, dass Trinkwasserhausanschlussleitungen, die vor ca. 1973 gebaut wurden, oft noch aus Blei hergestellt sein. Durch diese Leitungen gelangt Blei ins Trinkwasser. Blei ist gesundheitsgefährdend und wirkt sich als Nervengift auf das Blutbildungssystem aus.

Durch nochmals verschärfte Grenzwerte der Trinkwasserverordnung vom Dezember 2013 sind Bleileitungen in der Trinkwasserinstallation nicht mehr zulässig.

Ob eine Hausanschlussleitung noch aus Blei besteht, lässt sich recht einfach an der Leitung vor der Wasseruhr erkennen, eine graue Metallleitung, die sich leicht mit einem Messer ritzen lässt, besteht fast immer aus Blei.

Im Rahmen der Tiefbauarbeiten zur Herstellung des Nahwärmenetzes werden nun alte Hausanschlussleitungen aus Blei freigelegt. Werden der Stadt Amöneburg Blei-Hausanschlussleitungen auf diese Weise bekannt, wird die Stadt Amöneburg die komplette Hausanschlussleitung von der Sammelleltung in der Straße bis zur Wasseruhr vollständig austauschen lassen. Die Stadt Amöneburg wird diese Arbeiten durch eine Fachfirma beauftragen. Die Angelengeheit ist unabhängig von den Arbeiten der Nahwärmegenossenachaft zu sehen.

Wir machen auf diesem Wege darauf aufmerksam, dass gem. Wasserversorungssatzung der Stadt Amöneburg, der/die Grundstückseigentümer:in den Aufwand für die Herstellung, Änderung, Erneuerung der Stadt Amöneburg zu erstatten hat. Insofern wird die Stadtverwaltung die Rechnung der Fachfirma zunächst begleichen, den Grundstückseigentümern aber im Nachhinein durch einen Kostenerstattungsbescheid in Rechnung stellen.

Da die Kosten in der tatsächlich angefallenen Höhe zu erstatten sind, werden die Arbeiten an jedem Anschluss sauber dokumentiert, um Streitigkeiten über den Umfang der druchgeführten Arbeiten zu vermeiden. Wir hoffen dabei auf Verständnis für die Notwendigkeit dieser Maßnahme.

Rückfragen beantwortet Herr Lehfeld vom Bauamt der Stadt Amöneburg, den Sie unter Tel.: 06422-929525 erreichen.






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung