Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Einladung zur Patenschaftsveranstaltung mit der Bundeswehr am Donnerstag den 10. Juli 2014 in der Schlossruine


Die Stadt Amöneburg pflegt seit vielen Jahren gute Beziehungen zu Bundeswehreinheiten am Standort in Stadtallendorf, und dies allen strukturellen Veränderungen der Bundeswehr zum Trotz. Der letzte Wechsel fand im September 2008 im Bürgerhaus Mardorf statt, als die Patenschaft vom Logistikbataillon 51, das seinerzeit aufgelöst wurde, auf die 3. Kompanie des Luftlandefernmeldebataillon der Division Spezielle Operationen (DSO) überging.

Nun wird auch dieses Bataillon aufgelöst. Die letzten Soldaten werden am Mittwoch den 09. Juli im Amöneburger Rathaus erwartet, um den Kompaniewimpel an den Bürgrmeister der Stadt Amöneburg zu übergeben.

Doch auch jetzt geht es weiter: die DSO wird aufgelöst und verschmilzt mit einer anderen Großeinheit zur Divsion Schnelle Kräfte (DSK) mit zehn Standorten in ganz Deutschland. Der Stab der Division, die Führungszentrale also, hat ihren Sitz in Stadtallendorf. Neben dem Divisionsstab ist nun in der Garnisonsstadt Stadtallendorf noch die Stabs- und Fernmeldekompanie der DSO mit etwa 200 Soldaten und Soldatinnen stationiert. Und dies wird vorerst die einzige selbständige Einheit sein, die eine offizielle Patenschaft mit einer Umlandgemeinde eingehen kann. Und diese geht an die Stadt Amöneburg, die sich im Vorfeld stark darum bemüht hatte. Zuletzt hatten die Amöneburger Stadtverordneten Ende Mai in einem Beschluss ihren Willen dazu für die Zukunft bekundet.

Die Besiegelung der Patenschaft findet nun an einem fußballfreien Abend ab 19.30 Uhr in der Amöneburger Schlossruine statt, am Donnerstag den 10. Juli 2014. Den Veranstaltungsort hat sich Kompaniechef Major Gordon Unterköfler ausgesucht, der in der Vorbereitung mit einer Anwesenheit von mehr als 250 Soldatinnen und Soldaten an diesem Abend rechnet.

Die Veranstaltung besteht aus zwei Teilen: im ersten, der im vorderen Teil der Schlossruine stattfindet, wird zunächst die Siegerehrung des 19. Internationalen Fallschirmsprungwettkampfes, der ab Montag den 07. Juli 2914 ausgehend vom Gelände des Segelflugplatz Amöneburg stattfindet, vorgenommen. Danach wird Oberstleutnant Buthmann, aktueller Kommandeur des in Auflösung befindlichen Luftlandefernmeldebataillons, von seinen Pflichten entbunden, denn er geht in Kürze für die Bundeswehr als Verbindungsoffizier nach England.

Danach erfolgt der Austauch der Patenschaftsurkunden. Reden werden in diesem Zusammenhang vom Kompaniechef und dem Bürgermeister gehalten. Doch diese werden recht kurz sein, denn der offizielle Teil soll nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen.

Danach geht es zum gemütlichen Beisammensein in den Zwinger der Schlossruine. Dort wird bei gekühlten Getränken und Gegrilltem zu fairen Preisen die Möglichkeit zu Gesprächen und Mehr geben. Es werden mehrere Generäle der Bundeswehr anwesend sein.

Bei Regenwetter wird die Veranstaltung in das Mardorfer Bürgerhaus verlegt.

Hiermit möchten wir alle Interessierten einladen an der Veranstaltung teil zu nehmen. Dazu aber der Hinweis, dass der Festplatz wegen der Schlossfestspiele zum Parken nicht zur Verfügung steht.



Hintergrund.
 
Die Division Schnelle Kräfte(DSK) wird seit dem 01.01.2014 in Stadtallendorf aufgestellt.
Ausbildung und Ausrüstung befähigen sie, in kurzer Zeit über weite Entfernungen einsetzbar zu sein.
Die Division ist in der Lage, gleichzeitig zwei räumlich voneinander unabhängige Operationen durchzuführen.
Die Division stellt ein Kräftekontigent für militärische Evakuierungsoperationen zur Verfügung. Die Division Schnelle Kräfte ist Träger der Luftbeweglichkeit und führt luftbewegliche Operation durch. Sie steuert und koordiniert den Flugbetrieb / Flugeinsatz der Heeresflieger, einschließlich des SAR Dienstes der Bundeswehr. Für Ausbildung und Übung ist der DSK die niederländische 11. Luchtmobiele Brigade aus Arnheim unterstellt.
In der Division Schnelle Kräfte leisten nach Abschluß der Struktur rund 9.100 deutsche und 2.100 niederländische Soldatinnen und Soldaten Dienst. Sie sind auf 16 Standorte in acht Bundesländer und in den Niederlanden verteilt.

 







Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung