Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Straßenbau im Stadtgebiet geht weiter -Zur Pill in Erfurtshausen endausgebaut -Kesseltrisch kommt


Foto: Die Straße "Zur Pill" in Erfurtshausen nach dem Endausbau
In den letzten Jahren wurden einige große Straßenbauprojekte im Stadtgebeiet Amöneburg realisiert, so dass die lange Liste der Projekte schon deutlich kürzer geworden ist. Darunter waren unter anderem die "Flurscheide", der "Teichgartenweg", die "Kirchstraße", die "Waldstraße" und die "Ritterstraße".

In den aktuellen städtischen Haushalten haben sich die Investitionsmittel für den Straßenausbau und die grundhafte Erneuerung deshalb reduziert. Dennoch werden immer wieder Maßnahmen umgesetzt. Zuletzt der Straßenendausbau der Straße Zur Pill in Erfurtshausen, die auf dem Foto zu sehen ist. Diese wurde vom Korbacher Bauunternehmen Wachenfeld kurz vor dem Wintereinbruch fertiggestellt. Zusätzlich wurde in einem Teilbereich der Straße Kreuzacker eine Baustraße errichtet und ein verbindender Wirtschaftsweg ertüchtigt. Finanziell positiv für die Anlieger, die mit Erschließungsbeiträgen zur Finanzierung beitragen, ist dass die Stadt Amöneburg die Planung dieser Maßnahme mit eigenem Personal im städtischen Bauamt erstellt hatte.

Anders sieht das bei der nächsten Straßenbaumaßnahme aus, die auf dem Programm für das Jahr 2015 steht: der Straßenendausbau der Straße Kesseltrisch in der Kernstadt. Dort hatten sich die Anlieger im Rathaus gemeldet ihre Straße im Neubaugebiet rechts des Steinweges ausgebaut zu bekommen. Die Planung des Marburger Büros VIAPLan ist inzwischen abgeschlossen und mit den Anliegern besprochen; die Ausschreibung steht bevor. Es wird damit gerechnet, dass die Bauarbeiten um Ostern herum begonnen können.

Straßen, Wege und Plätze sind neben den Abwasser- und Wasserversorgungseinrichtungen das wichtigste Infrastrukturvermögen der Stadt Amöneburg, das auch langfristig benötigt wird, und deshalb erhalten werden muss. Die kaufmännische Haushaltsführung zeigt den Werteverlust solcher Vermögensgegenstände seit einigen jahren sehr plastisch auf. Aktuell kann festgestellt werden, dass die Aufwendungen zur Erhaltung des bestehenden Infsrarstrukturvermögens 'Straße' nicht ausreichend sind, um alle Straßen langfristig zu erhalten. Aus diesem Grund müssen die Finanzmittel auch in diesem Bereich perspektivisch erhöht werden, um nicht in einen Investitionsstau zu geraten, der dann schwierig zu beseitigen wäre.


Grafik: Die Ausführungsplanung für den Endausbau der Straße "Kesseltrisch"





Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung