Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Energiegenossenschaft Marburg-Biedenkopf eG hat sich gegründet - seien Sie dabei!



Einen vollen Kreistagssitzungssaal erlebte die Gründungsversammlung der neuen kreisweiten Energiegenossenschaft Energie Marburg-Biedenkopf eG in der vergangenen Woche. Stolze 145 Gründungsmitglieder, darunter auch überproportional viele aus dem Amöneburger Stadtgebiet, zeichneten beim Startschuss dieses hoffnungsvollen Konstrukts insgesamt 754 Genossenschaftsanteile, denn man ist bereits mit einem Geschäftsanteil von 100,- € dabei und kann sich damit an konkreten Erneuerbare Energie-Projekten beteiligen.

Aus Amöneburger Sicht ist sehr erfreulich, dass Bernd Riehl in den vierköpfigen Vorstand und Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg als einer von insgesamt vier Bürgermeistern in den Aufsichtsrat gewählt wurden. Bernd Riehl ist nicht nur Erster Stadtrat in Amöneburg, sondern auch Vorstand der neu gegründeten Energiegenossenschaft Erfurtshausen und im Hauptberuf beim Landesbetrieb Landwirtschaft des Landes Hessen beschäftigt.

Die Genossenschaft will alle relevanten Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Banken sowie interessierte Bürgerinnen zusammen bringen, und dabei konkrete Projekte mit Kapital unterstützen. Vor allem die Bürger werden die Möglichkeit haben konkrete Energieprojekte wie Freiflächenfotovoltaikanlagen oder in Windparks über die Genossenschaft sicher und sauber bei guten Renditen zu investieren.

Aus Sicht der Stadt Amöneburg ist geplant, dass sich diese neue Energiegenossenschaft an dem in Roßdorf/Mardorf geplanten Windpark finanziell beteiligt. Dazu werden sehr rasch erste Sondierungsgespräche geführt, und es wird dafür geworben, dass sich möglichst viele Bürger aus der Region Amöneburg, Homberg/Ohm, Ebsdorfergrund finden, die bereit sind sich an diesem Unternehmen zu beteiligen. Die regionalen Banken gehen davon aus, dass genug privates Kapital in der Region ist. "Nun müssen wir es schaffen, dass die Bürger dieses Geld auch in die Hand nehmen, um dafür zu sorgen, dass es am Ende nicht Großinvestoren sind, die den damit verbundenen Profit machen" betont Amöneburgs Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg.
Überlegen Sie sich doch ob Sie nicht dabei sein wollen. Wie? Ganz einfach mit dem Beitrittsformular, das Sie über den nachstehenden Link erreichen und, das Sie in der Kreisverwaltung in Marburg oder im Rathaus Amöneburg abgeben können.

Infos zur Genossenschaft im Internet unter: www.marburg-biedenkopf.de/energie-und-klimaschutz/energiegenossenschaft/

 






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung