Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Vulkanwanderung - Land Unter!



Ja, schon - aber mit ortskundigen Gästeführern kein Problem. Birgit Gruß - Stadt Amöneburg lotste die 20 köpfige Wandergruppe sicher und trockenen Fußes von der Ohäuser Mühle in Schweinsberg zur Brücker Mühle am Fuße Amöneburgs. Und trotz des Dauerregens ergaben sich immer wieder landschaftlich lohnende Blicke auf den reißend strömenden Mühlengraben und die überfluteten Ohmwiesen. In der Ferne erhob sich die Kulisse des Basaltmassivs, auf dem die historische Kernstadt Amöneburgs angesiedelt ist.

Dass sich auch die Burg Schweinsberg und der Kreuzwarthügel vor den Toren Rüdigheims auf alten Vulkankegeln erheben, war für den einen oder anderen Teilnehmer der Wanderung "von Mühle zu Mühle" eine neue Information. Gruß wusste auch weitere Details zur Geologie der Region zu berichten. Astrid Wetzel - Koordinatorin des NIZA (Naturschutz-Infozentrum Amöneburg) war für die Botanik zuständig. Ihre Mission: 13 Bäume im Winter an ihren Knospen zu erkennen und auch den Blick der Wanderer für die Strukturen der Baumrinden, Wuchstypen und Eigenschaften heimischer Bäume in der Ohmaue zu schärfen. Immerhin ist der Eschen-Erlen-Auwald entlang der Ohm ein Bestandteil des europaweiten Natura 2000 Schutzgebietsnetzes - und als prioritärer Lebensraumtyp besonders schützenswert. Mit einigen Aktionen für Augen, Ohren und Zunge wurden weitere Baumarten erkundet und mit einem Baumpuzzlewettbewerb (Teamgeist ist alles!) im Hof der Brücker Mühle ging die Knospenwanderung schließlich zu Ende und bescherte den Gewinnern sogar noch ein Proviantpäckchen für die nächste Wanderung.

Übrigens: Es wurden tatsächlich 13 Baumarten gefunden: Gemeine Esche, Silberweide, Schwarzerle, Schwarzpappel, Hängebirke, Stieleiche, Bergahorn, Feldahorn, Spitzahorn, Kastanie, und Winterlinde begleiteten die Wanderer in Tallage; Robinie und Walnuss sind typisch für die Hanglagen Amöneburgs.

von Dr. Astrid Wetzel








Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung