Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Stadt Amöneburg nimmt am interkommunalen Projekt für Internetsicherheit für Kommunen teil - 250.000 Euro Fördermittel für Landkreise Marburg-Biedenkopf und Gießen


Kürzlich überreichte der Hessische Innenminister Peter Beuth einen Förderbescheid in Höhe von 250.000 Euro an die Landkreise Marburg-Biedenkopf und Gießen. Diese werden im Zuge der Interkommunalen Zusammenarbeit (IKZ) künftig enger zusammenarbeiten. Die beteiligten Landkreise planen - zusammen mit je zehn (Gießen) bzw. 14 (Marburg-Biedenkopf) kreisangehörigen Kommunen - die Einstellung eines IT-Sicherheitsbeauftragten für einen Projektzeitraum von 5 Jahren.
Die Stadt Amöneburg hat sich dem Projekt angeschlossen.
Dieser wird den Aufbau eines Informationssicherheitssystems verantworten, das von Sicherheits- und Notfallkonzepten bis hin zur Vorbereitung und Kontrolle effektiver Maßnahmen zur Steigerung der IT-Sicherheit reichen wird. "Es handelt sich hier um ein Pionierprojekt, das die hohe Bereitschaft der Städte und Gemeinden verdeutlicht, mit guten Ideen die Cybersicherheit vor Ort aktiv zu stärken. Solch vorbildliche Initiativen fördert das Land Hessen ganz bewusst", erklärte der Minister. Nach rund zwölfjähriger Erfahrung und einer stetigen Weiterentwicklung des IKZ-Programms wurden bereits 166 Bewilligungen in einer Gesamthöhe von 11,3 Millionen Euro ausgesprochen. Über 400 Kreise, Städte und Gemeinden haben sich mittlerweile im Rahmen dieser Kooperationsmöglichkeiten beteiligt.
Das Kommunale Dienstleistungszentrum ist ein weiterer Baustein in der umfassenden Agenda "Cybersicherheit@Hessen". "Wir verfolgen beim Thema Schutz in der virtuellen Welt einen ganzheitlichen Ansatz und wollen Datendieben auf allen Ebenen das Leben so schwer wie möglich machen", unterstrich der Innenminister. So seien in den vergangenen zwei Jahren die Landesbeschäftigten bei insgesamt fünf Veranstaltungen für den achtsamen Umgang mit Informationstechnik sensibilisiert worden. Ein nicht mehr wegzudenkendes Warn- und Alarmierungsinstrument sei zudem das "Computer Emergency Response Team" (CERT) des Landes Hessen. Es unterstützt die Landesverwaltung, Kommunen und kleine und mittlere Unternehmen bei der Lösung von konkreten IT-Sicherheitsvorfällen als Koordinator u.a. mit der Bekanntgabe von Warnungen und Lösungsansätzen.






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung