Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Die Stadt Amöneburg liegt "über dem Schnitt" - sehr viele junge Menschen



Die Hessische Gemeindestatistik unterscheidet 4 Altersgruppen. Kinder werden dabei nur bis zum Alter von 14 Jahren getrennt erfasst. Trotz dieser groben Einteilung lassen sich zwischen den Gemeinden Unterschiede in der Altersstruktur erkennen. So liegt in einigen Gemeinden der Anteil der älteren Menschen unter dem hessischen Durchschnitt, der Anteil der Bevölkerung zwischen 15 und 64 Jahren dagegen darüber. Dies gilt insbesondere für die Stadt Marburg, wo der Anteil der Bevölkerung zwischen 15 und 64 Jahren bei 72,9% liegt (Ø Hessen 66,4%, Ø Landkreis Marburg-Biedenkopf 67,9%), der Anteil der Bevölkerung über 64 Jahre dagegen nur bei 16,1% (Ø Hessen 19,9%, Ø Landkreis Marburg-Biedenkopf 19,1%).

Dieses Phänomen ist durch den hohen Anteil an Studierenden, die teilweise auch in den zur Stadt Marburg benachbarten Gemeinden wohnen und durch die Arbeitsplatzkonzentration erklärbar. Weitere Gemeinden in denen der Anteil der 15 bis unter 64-Jährigen deutlich über dem Landesdurchschnitt liegt sind Amöneburg (67,2%), Lahntal (67,1%), Lohra (67,7) und Cölbe (68,2%).

Gemeinden, in denen der Anteil der Bevölkerung über 64 Jahren über den Landes- durchschnitt liegt sind Kirchhain (20,8%), Münchhausen (20,8%), Dautphetal (20,8%), Wetter/Hessen (20,8%), Steffenberg (20,8%), Rauschenberg (21,6%), Wohratal (21,6%), Bad Endbach (21,8%), Gladenbach (22,1%), Fronhausen (22,3%) und Biedenkopf (23,6%).

Der Anteil der Kinder im nicht schulpflichtigen Alter unter 6 Jahre liegt zwischen 4,5% (Münchhausen) und 6,3 % (Breidenbach). Damit liegt der Durchschnitt im Landkreis mit 5,0% unter dem Landesdurchschnitt von 5,2%. Deutliche Unterschiede zwischen den Gemeinden gibt es beim Bevölkerungsanteil der 6 bis unter 15-Jährigen. Mit 6,5% weist hier die Universitätsstadt Marburg den geringsten Anteil im Kreis auf, während er in 10 von 22 Gemeinden über dem Landesdurchschnitt von 8,5% liegt. Spitzenreiter sind Steffenberg (9,0%), Amöneburg (9,2%), Breidenbach (9,4%), Lahntal (9,5%) und Stadtallendorf (9,5%).

Quelle: Entwurf des Nahverklehrsplan für den LK MR-BI 2018-20122






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung