Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Stadt Amöneburg gründet den "Arbeitskreis Streuobstwiesen" und lädt interessierte Bürger und Bürgerinnen zur Mitwirkung ein


Die Obstwiese "Auf der Gosse" wurde zuletzt um die Jahrtausendwende herum im Rahmen der damaligen Flurbereinigung gepflegt und auch um viele Neupflanzungen bereichert. Es wachsen dort im Wesentlichen verschiedene Apfelsorten, einige Birnensorten und auch Speierlinge. Darüber hinaus gibt es weitere Streuobstwiesen mit unterschiedlichen Alters- und Pflegezustand rund um die Kernstadt Amöneburgs. Um diese landschaftsprägenden und auch für das Stadtbild Amöneburgs wichtigen Flächen für die Zukunft zu bewahren, ist die Stadt Amöneburg auf tatkräftige Unterstützung angewiesen. Das NIZA (Naturschutz-Infozentrum Amöneburg) wird die Aktivitäten in den Streuobstwiesen koordinieren. Dazu gehören die aktuellen Pflegemaßnahmen zur Reduzierung der Misteln (siehe amoeneburg.de) aber auch zukünftige Pflegeschnitte, Neupflanzungen, Vergabe der Baumpatenschaften, Erntefeste und Erlebnistage rund um das Thema Streuobst. Und ganz aktuell: Misteln schneiden für Adventsbasare.

Zum ersten Treffen des AK Streuobstwiesen wird eingeladen am 10. November, 19.00 Uhr Rathaus Amöneburg, Sitzungszimmer.

Diesen Termin können Interessierte wundervoll mit einem Besuch des stimmungsvollen Martinsmarktes auf dem Marktplatz verbinden.






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung