Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Große Freude herrschte bei der Übergabe der Bewilligungsbescheide der LEADER-Mittel - Stadt Amöneburg erhält Bewilligung für zwei Geotouren


Insgesamt können nun fünf Projekte aus der Region mit der Arbeit beginnen. Der Ausbau der "Freiflächenoase Roßberg" ist eines der Leuchtturmprojekte, die in der neuen Förderperiode bewilligt wurden. Ein Erlebnisrundweg mit Erlebnisplätzen, die als "Oasen" fünf Themen und Elemente innerhalb der einzigartigen Bach-Auenlandschaft in Roßberg in Szene setzen. Bürgermeister Andreas Schulz nahm den Bescheid über 168.000 Euro entgegen. "Mit unserem Freiflächenoasenprojekt setzen wir die Ideen eines ganzen Dorfes für die Region um. Ich freue mich, das wir dafür finanziell und ideell so unterstützt werden.", so Bürgermeister Schulz. Das Investitionsvolumen dieses Projektes beträgt insgesamt 266.000 Euro.

In der Stadt Amöneburg entstehen im nächsten Jahr zwei hochwertige Wanderwege, die die vielen geologischen Besonderheiten der Umgebung thematisieren und modern präsentieren. Damit werden die Premium-Wanderwege in Homberg/Ohm im Vogelsbergkreis sowie die dortigen geologischen Wanderrouten mit dem Marburger Land und dem Amöneburger Premiumwanderweg "Amanaburchtour" verknüpft. Die Amanaburch-Tour wird zwischenzeitlich mit den 18 Wegen der Wanderregion Burgwald deutschlandweit vermarktet. Die Stadt Amöneburg setzt damit als Mitglied des Geoparks Vulkanregion Vogelberg auf das Thema Geologie bei ihren touristischen Aktivitäten. Die Geo-Tour "Stock und Stein" mit 7 Kilometern Länge verläuft rund um die Amöneburg. Die Geo-Tour "Kreuz und Quer" ist mit 15 Kilometern etwas anspruchsvoller und führt die Wanderer ab dem Start am Kreuzwarthügel in Rüdigheim unter anderem zum Schweinsberger Moor in Stadtallendorf. Die Tour führt durch drei Kommunen Amöneburg, Stadtallendorf-Schweinsberg und Homberg/Ohm. Die Stadt Stadtallendorf beteiligt sich an dem Projekt. Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg nahm einen Bescheid mit einem Zuschuss von knapp 28.000 Euro entgegen. Die Investitionskosten für die beiden Touren betragen rund 44.000 €. Es ist geplant die Routen im Mai 2016 zu eröffnen.

Mit rund 12.000 Euro wird die Sanierung des Ofens im Mengsberger Backhaus gefördert. Bürgermeister Thomas Groll und Ortsvorsteher Karlheinz Kurz verwiesen bei der Bescheidübergabe darauf, dass damit eine der Ideen umgesetzt werde, die bei Mengsbergs erfolgreicher Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" entwickelt wurde. Das Backhaus wird von der Dorfgemeinschaft regelmäßig genutzt. Der Frauenstammtisch lädt jedes Jahr im September zum Backhausfest. Zukünftig ist, unter anderem, geplant Backkurse anzubinden und Angebote für Kinder zu entwickeln.

Außerdem wurden zwei Kooperationsprojekte bewilligt. Der "Energielehrpfad Marburg-Biedenkopf" wird bei einem Investitionsvolumen von 70.000 Euro mit 12.820 Euro gefördert. Der Energielehrpfad ist ein radtouristisches Angebot für Einheimische und Touristen. Es werden die Themenfelder Solar, Wasser, Biomasse und Windkraft abgedeckt. Bei dem Projekt kooperieren der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die drei LEADER-Regionen Marburger Land, Lahn-Dill-Bergland und Burgwald-Ederbergland. Sechs LEADER-Regionen (Marburger Land, Lahn-Dill-Bergland, Burgwald-Ederbergland, Waldeck-Diemelsee, Kellerwald-Edersee, Lahn-Dill-Wetzlar) und drei Landkreise (Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill, Waldeck-Frankenberg) sind bei dem Kooperationsprojekt "Mobilität auf dem Lande" eingebunden. Gemeinsam wollen die Regionen die Mobilität im ländlichen Raum für unterschiedliche Zielgruppen verbessern. Das Projekt dient insbesondere der Konzeptionierung einer Mobilisierungskampagne für ein innovatives Mitnahmesystem und will für neue Formen der Mobilität sensibilisieren. Das Projekt wird mit 4.500 Euro bei einem Gesamtvolumen von 42.607 Euro gefördert.






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung