Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Das vorläufige Endergebis der Wahl zur Stadtverordnetenversammlung Amöneburg steht fest


CDU verpasst absolute Mehrheit und erhält elf Sitze, FWG und SPD erhalten je sechs Sitze - Wahlbeteiligung sinkt von 67,66 auf 52,33 %. (in 2011 fand zeitgleich die Bürgermeisterwahl statt)

Als erste der Kommunalwahlen wurde heute die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung ausgezählt. Morgen folgt dann die Kreiswahl und danach die Wahl zu den Ortsbeiräten. Nach den Erfahrungen der letzten Wahlen war klar, dass der Trend nach Auszählung der Listenstimmzettel, der heute in der Oberhessischen Presse veröffentlicht worden ist, wenig Aussagekraft hat.

Immer mehr Wähler und Wählerinnen nehmen die Möglichkeit wahr die Listen zu verändern, und wie es in der Fachsprache heißt zu KUMULIEREN und zu PANASCHIEREN. Offensichtlich ist das bei den Wählern der SPD, wie auch in 2011 schon, aber weitaus weniger der Fall.

Interessant war auch wie sich die Wähler der AWG verhalten würden, die nicht mehr zur Wahl antrat.

Die Stadtverwaltung Amöneburg gratuliert allen gewählten Stadtverordneten. Schade ist, dass nur zwei Frauen in die Stadtverordnetenversammlung gewählt wurden. Das kann sich nach der konstituierenden Sitzung am 18. April 2016 aber noch ändern, wenn gewählte Stadtverordnete ausscheiden, weil sie in den Magistrat gewählt werden und Ersatzpersonen nachrücken. Unter den Ersatzpersonen hat die FWG noch zwei weibliche Kandidatinnen.

Über den nachstehenden Link kommen Sie zum vorläufigen Wahlergebnis






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung