Quick-Navigator:
Suche:


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Viele Köche und kein verdorbener Brei - Flüchtlinge kochen in Erfurtshausen



von Reinhard Forst (Arbeitskreis Asyl)

Das Sprichwort von den vielen Köchen, die im konkreten und übertragenen Sinn den Brei verderben, hat schon seine Berechtigung. Wenn viele den für ein Projekt Verantwortlichen hereinreden, hat das oft negative Folgen. Wenn aber viele für ein gemeinsames Ziel zusammenarbeiten, wird das meistens durch ein gutes Ergebnis belohnt. Und so war es auch hier. Nach den guten Erfahrungen einer gemeinsamen Fahrt von Flüchtlingen und hier schon länger Ansässigen zum Hessenpark entstand im Arbeitskreis Asyl Amöneburg der Gedanke, dass Flüchtlinge heimische Gerichte für ein gemeinsames Essen mit Deutschen zubereiten. Der 1987 als e.V. gegründete Arbeitskreis Asyl Amöneburg dürfte der älteste Verein im Landkreis sein, der sich mit dem Bereich Flüchtlinge, Migranten, Asylsuchende und Menschenrechte befasst.

Die Zusammenarbeit mit der Stadt Amöneburg, die mit Burkhard Wachtel und Christina Diehl zwei Verantwortliche für die Flüchtlingsarbeit benannt hat, läuft außerordentlich gut. Bürgermeister Michael Plettenberg hatte als Ort der Veranstaltung Erfurtshausen ins Spiel gebracht. Dort waren durch den Einsatz der Dorfgemeinschaft für den Ausbau des Bürgerhauses beste Bedingungen für eine solche Veranstaltung gegeben. Dass sich nach den wochenlangen Vorbereitungen von Nadine Föller das Ehepaar Ilse und Volker Seumer bereit erklärte, die Federführung in Erfurtshausen zu übernehmen, erwies sich als großer Glücksfall. Zusammen mit Nadine Föller, die gewissermaßen das Verbindungsglied zwischen dem Arbeitskreis und der Stadt Amöneburg darstellt, besprach man, gemeinsam mit den Flüchtlingen, die sich bereiterklärt hatten, Speisen zuzubereiten, mögliche Gerichte, suchte und fand die erforderlichen deutschen Begriffe, berechnete die Mengen für den Einkauf, kaufte ein, kochte vor und besprach die Abläufe. Brigitte Krauskopf fertigte zusammen mit Flüchtlingen eine Tischdekoration an, Lothar Döring übernahm Chauffeurdienste, Joris Föller war für die landestypische Musik verantwortlich, Matthias Rhein aus Erfurtshausen backte im Holzbackofen Fladenbrot, zusammen mit Jelka und Joris Föller übernahm Hassan Shab die Bedienung mit Getränken. Durch eine Power-Point-Präsentation gab es einen Einblick in das Gebiet von Syrien bis Pakistan, die drei großen Sprachfamilien in diesem Bereich (der Turksprachen, der indoeuropäischen Sprachen und der afro-asiatischen Sprachen, zu denen das Arabische gehört), Eindrücke von Landschaft, Bauwerken und Städten.
Auf den Tischen erläuterte eine Speisekarte die afghanischen und pakistanischen Gerichte und den tschetschenischen Nachtisch. Von Ehepaar Seumer hergestellte kleine Karten zeigten Afghanistan und Pakistan.

Die Köche können wirklich stolz auf ihr Werk sein: Marsia Ahmadian aus Afghanistan, Ali und Athina Malik aus Pakistan und Griechenland, Muhammad Rizwan aus Pakistan, Rahim Bostani aus Afghanistan, Ahmad Umair und Ahmad Anas aus Pakistan, Ahmad Shaeb aus Syrien und Seda Alisultanova aus Tschetschenien.

Der Zuspruch übertraf alle Erwartungen. Über 100 Personen füllten den Raum, darunter Bürgermeister Plettenberg und Ortsvorsteher Wolfgang Rhiel. Mit 90 hier Ansässigen war die Schallgrenze erreicht. Weiteren Interessenten konnte nicht mehr zugesagt werden.

5 € zahlten die deutschen Teilnehmer für ihr Essen, ihre Kinder 2 €. Der Gewinn aus dem Getränkeverkauf wurde von der Aktivgemeinschaft Erfurtshausen dem Arbeitskreis Asyl gespendet. Aus dem gesamten Verkaufserlös verblieben dem Arbeitskreis 318 €, angesichts großer Ausgaben in letzter Zeit eine sehr willkommene Hilfe. Insgesamt war es für alle ein harmonisches und in jeder Hinsicht bereicherndes Zusammensein.








Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung