Quick-Navigator:
Suche:
Stadt Amöneburg
Navigation überspringen


Stadt Amöneburg
Am Markt 1
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22 / 92 95-0
E-Mail: Kontakt

Rufbereitschaft:
0174 / 92 07 200

Impressum
Datenschutz

Erfurtshausen steuert den stolzen Betrag von 25.000 € zum Backhausprojekt bei - größtes Dorferneuerungsprojekt startet



In der letzten Sitzung des Arbeitskreis Dorferneuerung Erfurtshausen unterzeichneten Bürgermeister Michael Plettenberg für die Stadt Amöneburg sowie Arnold Mengel und Steffen Fuhrmann für den Vorstand des Heimat- und Verschönerungsvereins Erfurtshausen die Trägervereinbarung für das Erfurtshäuser Backhaus. Anschließend überreichte der Verschönerungsverein dem Bürgermeister stellvertretend für die Stadt Amöneburg symbolisch einen Scheck über 25.000 €.
Dieser stolze Betrag wurde durch Spenden und die Crowdfunding-Plattform der VR Bank Hessenland aufgebracht, um die durch die Erweiterung des Projektes entstandenen Mehrkosten für die Stadt Amöneburg als Trägerin der Dorferneuerung abzufedern. Hintergrund ist dabei, dass das Land Hessen den erforderlichen Grunderwerb nur sehr gering fördert.
Erst zu einem recht späten Zeitpunkt des Dorferneuerungsprozesses ist das Projekt "Backhaus 2.0" entwickelt worden. Backhaus "2.0" steht dafür, dass es sich nicht nur um eine reine Sanierung des Backhauses handelt, sondern, dass rund um das Backhaus zukünftig neue Nutzungen ermöglicht werden, für die ein Verein für die Dauer von mindestens zwanzig Jahren die Verantwortung übernimmt.

Architektin Ivonne Linne, die zuvor hervorragende ehrenamtliche Arbeit geleistet hatte, um das Projekt bewilligungsreif zu bekommen, stellte den Mitgliedern des Arbeitskreis den aktuellen Projektstand vor. Das Backhaus, das ein Einzelkulturdenkmal und zu erhalten ist, wird vollständig saniert und erhält einen neuen Backofen. Im Obergeschoss wird das Erfurtshäuser "Gästezimmer" entstehen, für das die Stadt im Rahmen der Vereinbarung ein Belegungsrecht erworben hat.

In einem denkmalgerechten Anbau wird ein Backvorbereitungsraum entstehen, der ebenerdig zu erreichen ist. Daneben entsteht ein Funktionsgebäude, das den Erfurtshäuser Vereinen zum Lagern von Zelten und anderen Dingen der Vereine und der Vereinsgemeinschaft dienen wird. Hierfür erhält die Stadt Amöneburg eine Nutzungsentschädigung, die die im Haushalt entstehenden Abschreibungen ausgleichen sollen.

Um das Projekt durchführen zu können, wird die Stadt Amöneburg das direkt an das Backhaus angebaute Haus erwerben. Dafür wurden bereits im Vorfeld Vorverträge mit dem Eigentümer geschlossen. Zwischenzeitlich liegt nicht nur der Förderbescheid der Dorferneuerung für das Gesamtprojekt und die Baugenehmigung für das Backhausprojekt, sondern auch die Abrissgenehmigung vor. Der Abbruch des Hauses ist seitens der Stadt bereits beauftragt.

Durch den Abbruch entsteht am Rande des denkmalgeschützten Ortsmittelpunktes eine Freifläche um das Backhaus, die dieses Funktionsgebäude für die Zukunft besser nutzbar macht. Bisher hatte das Backhaus keinen einzigen Quadratmeter Freifläche.

Das Gesamtprojekt hat einen Wert von 250.000 €. Dabei wird ein erhebliches Maß an baulicher Eigenleistung erforderlich sein. Die Stadt Amöneburg trägt dabei einen Eigenanteil von derzeit geplant 108.000 €. Das Projekt wird die Aktiven der Erfurtshäuser Dorferneuerung im nächsten Jahr sicherlich sehr in Atem halten. Wir drücken die Daumen und wünschen eine unfallfreie Baustelle möglichst ohne ungeplante Mehrkosten!






Stadt Amöneburg
Am Markt 1 | 35287 Amöneburg | Tel.: 0 64 22 / 92 95-0 | Stadtverwaltung@amoeneburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung